Der Fritz Grünbaum-Platz liegt im Herzen des 6. Bezirks. Der Platz dient als städtebauliches Gelenk, einerseits als Verbindungsachse zwischen Mariahilferstraße und Wienzeile (Naschmarkt), andrerseits berührt er tangential die Gumpendoferstraße, eine der wichtigsten Verkehrsachsen des Bezirkes in der Höhe des Esterhazyparkes und betont gleichzeitig den Eingangsbereich der Parkanlage.
Der vorliegende Gestaltungsvorschlag ist von den folgenden Zielvorstellungen bestimmt:
1.Die Gestaltung muß der räumlichen und örtlichen Qualität in Material und Form entsprechen.
2.Die Bildung eines öffentlichen, begehbaren Platzes mit Rücksicht auf die derzeitige Verkehrserschließung und Schaffung einer Rechtsabbiegspur von der Gumpendorferstraße in die Windmühlgasse.
.


3.Raum zu schaffen für neue Aktivitäten.
4.Es muß alles vermieden werden, was kleinlich und billig wirkt und den Maßstab der Urbanität verfälscht. Hier ist es besser eher weniger zu tun als zuviel.
Alle diese Vorschläge beziehen sich auf die den Ort entsprechenden Zielvorstellungen und wurden aus der Absicht heraus entwickelt, ein für diesen Platz adäquates, typisches und damit unverwechselbares Image zu treffen